Hofansicht | zur Startseite Hofansicht
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
ESF Kofinanzierung

 

„Praxisnahe berufliche Orientierung in den Schuljahren 2022/2023 und 2023/2024 in der Gebietskörperschaft Wartburgkreis“

 

Für das Projekt agiert gebietskörperschaftübergreifend ein Netzwerk, welches sich als Trägerverbund aus erfahrenen Bildungsdienstleistern zusammensetzt. Ergänzt wird die bereits langjährige Netzwerkarbeit durch die enge Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Südthüringen, der Industrie- und Handelskammer Erfurt, der Agentur für Arbeit Suhl, den Schulen, der regionalen Wirtschaft und anderen engagierten Akteuren (z.B. Jugendämtern, Beratungsstellen, Berufseinstiegsbegleitern) in Anlehnung an vergleichbare Zusammenarbeitsstrukturen auf Grundlage der „Landesstrategie zur beruflichen und arbeitsweltlichen Orientierung in Thüringen“ .

 

Zielgruppe / Teilnehmende Schulen:

Schüler/-innen ohne erhöhten Förderbedarf der Regelschule „Altensteiner Oberland“ Bad Liebenstein

Schüler/-innen mit erhöhtem Förderbedarf des Förderzentrums „Christian-Ludwig-Wucke“ Bad Salzungen


Teilnehmer/-innen:

80 Regelschüler/-innen der 7. - 8. Klassen in den Berufsfeldern:

  • Bauwesen, Architektur und Vermessung
  • Glas, Farben, Lacke und Kunststoffe
  • Holz und Papier
  • Landwirtschaft, Natur und Umwelt
  • Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie
  • Metall, Maschinenbau
  • Tourisums, Freizeit, Fremdsprachen und Dialogmarketing
  • Wirtschaft und Sekretariat

32 Förderschüler/-innen der 7. - 9. Klassen in den Berufsfeldern:

  • Bauwesen, Architektur und Vermessung
  • Glas, Farben, Lacke und Kunststoffe
  • Holz und Papier
  • Körperpflege und Hauswirtschaft
  • Landwirtschaft, Natur und Umwelt
  • Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie
  • Metall und Maschinenbau
  • Tourisums, Freizeit, Fremdsprachen und Dialogmarketing

 

Maßnahmeort:

Förderverein für Auszubildende Schmalkalden e.V., Feldstraße 14, 98597 Breitungen

 

Laufzeit des Projektes:

13.09.2022 bis 31.07.2024

 

Zielsetzung:

Zielstellung unseres Projektes ist die Erhöhung der Berufswahlkompetenz der Schüler/-innen an Thüringer allgemeinbildenden Schulen  zur Vorbereitung auf eine Berufsausbildung. Insbesondere die Bereiche Technik, Gesundheits- und Sozialwesen sowie die Bereiche der im Trendatlas 2020 ermittelten Thüringer Wachstumsfelder spielen hier eine starke Rolle.

 

Ablauf:

Schüler/-innen ohne erhöhten Förderbedarf

  • Klasse 7 - Berufsfelderkundung: In der Berufsfelderkundung durchleben die Teilnehmenden an 5 Tagen 5 verschiedene Berufsfelder.
  • Klasse 8 - Berufsfelderprobung: In der Berufsfelderprobung suchen sich die Teilnehmenden ein für sie passendes Berufsfeld aus und lernen das Berufsfeld an 5 Tagen in der praktischen Arbeit intensiv kennen.

Schüler/-innen mit erhöhtem Förderbedarf

  • Klasse 7 - Berufsfelderkundung: In der Berufsfelderkundung durchleben die Teilnehmenden an 5-10 Tagen 5 verschiedene Berufsfelder.
  • Klasse 8 - Berufsfelderprobung: In der Berufsfelderprobung suchen sich die Teilnehmenden 5 für sie passende Berufsfelder aus und lernen diese an 25 Tagen in der praktischen Arbeit intensiv kennen.
  • Klasse 9 - erweiterte Berufsfelderprobung: In der erweiterten Berufsfelderprobung entscheiden sich die Teilnehmenden für 1-2 passende Berufsfelder und vertiefen ihre Fertigkeiten in diesen.

 

 

Das Projekt wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus.

ESF Kofinanzierung