Link verschicken   Drucken
 

BO für Schüler mit Schwerbehinderung

 

          

 

                                                                                                         

 

Praxisnahe Berufliche Orientierung für Schülerinnen und Schüler mit Schwerbehinderung in den Schuljahren 2017/2018, 2018/2019 und 2019/2020 im Landkreis Schmalkalden-Meiningen

 

Die Maßnahme der Praxisnahen beruflichen Orientierung richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit Schwerbehinderung im Landkreis Schmalkalden-Meiningen,

 

Zielgruppe der Maßnahmen

zur praxisnahen Beruflichen Orientierung sind schwerbehinderte Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Gutachten, die die Förderschwerpunkte "geistige Entwicklung", "körperliche und motorische Entwicklung", "Hören" und "Sehen" ausweisen.

Die Schülerinnen und Schüler lernen entweder an einem Förderzentrum in der Werkstufe oder im Gemeinsamen Unterricht (GU) an einer Regel-, Gesamt- oder Gemeinschaftsschule oder einem Gymnasium ab Klassenstufe 8.

 

Zielstellung des Projektes

ist die individuelle Vorbereitung und Begleitung des Übergangs schwerbehinderter Schüler und Schülerinnen von der Schule in die Arbeitswelt bzw. einer Beschäftigung.

 

Maßnahmeort:

Förderverein für Auszubildende Schmalkalden e.V., Feldstraße 14, 98597 Breitungen

 

Laufzeit des Projektes:

01.03.2018 bis 31.07.2020

 

Im Rahmen der Maßnahme werden die Schüler in den Schuljahren 2017/2018, 2018/2019 und 2019/2020 die Möglichkeit erhalten, Praxiserfahrungen in verschiedenen Berufsfelder in der Bildungsstätte Breitungen des FAS e. V. zu sammeln sowie in Abhängigkeit ihrer persönlichen Potentiale Praxiserfahrungen in Unternehmen zu erwerben. Dabei gilt es:

 

  • Teilhabebarrieren frühzeitig zu erkennen und abzubauen
  • Die Berufswahlkompetenz zu erhöhen
  • Eine frühzeitig einsetzende Berufsorientierung zu gewährleisten
  • Den Erhalt eines Überblickes über die Vielfalt an Berufen zu erwerben
  • Praktische Tätigkeiten in verschiedenen Berufsfeldern kennen zu lernen und auszuprobieren
  • Sich eigener Stärken und Schwächen hinsichtlich der praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten bewusst zu werden

 

Das Projekt wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Bundesagentur für Arbeit. Die fachliche Begleitung der Maßnahme erfolgt durch die Jugendberufshilfe Erfurt.

 

Operative Maßnahmeführung und Koordinierung:

Firmenausbildungsverbund „Moderne Berufe für Europa/Südthüringen gGmbH“

Würzburger Straße 3

98529 Suhl